By: Marleen van Balkom On: März 21, 2016 In: Ernährung, Science Comments: 0

Hattest Du schon einmal das Gefühl, dass du in den Tagen nach süßen, fettigen Mahlzeiten mehr Appetit hast?

Du bist nicht allein! Tatsächlich haben Wissenschaftler gerade wieder bestätigt, was wir alle schon lange wissen: Was wir heute essen, wirkt sich direkt darauf aus, was wir den Rest der Woche essen werden.

Wissenschaftler am Hotchkiss Brain Institute der University of Calgary konnten zeigen, dass süßes Essen mit hohem Fettanteil einen direkten Einfluss auf das Verhalten von Mäusen hat und dazu führt, dass diese in den darauffolgenden Tagen mehr Futter zu sich nehmen.

Die Forscher konnten das darauf zurückführen, dass Heißhunger die Belohnungs-Schaltkreise im Gehirn neu vernetzt, sodass Mäuse (und vermutlich auch Menschen), dazu programmiert werden, einen höheren Appetit zu haben, da ihre Synapsenantwort modifiziert wird: Aufnahme von großen Mengen an süßem, fettigem Essen in einer kurzen Zeitspanne, wie es bei Heißhunger auftritt, führt dazu, dass dopaminergene Neuronen für Tage in einem angeregten Zustand verbleiben.

Dopamin-abhängige Neurone sind dafür bekannt, in einem weiten Feld von Verhaltensprozessen, u.a. für Laune, Belohnung, Suchtverhalten und Stress, eine Rolle zu spielen und sind auch an verschiedenen metabolischen Prozessen wie der Hormonantwort beteiligt.

Die Wissenschaftler haben außerdem herausgefunden, was uns vor diesem Verhalten schützen kann: Sie sagen, dass Willenskraft das Einzige ist, was uns davon abhalten kann, mehr zu essen als notwendig.

Gute Nachrichten, mh?

Eine echte Herausforderung!

Weitere Informationen:

Calgary study suggests pigging out on high-fat foods can rewire future behavior
http://www.cbc.ca/news/canada/calgary/pigging-out-on-high-fat-foods-can-rewire-food-seeking-behaviour-1.3448433?__vfz=tc%3D70ulJE1sIwk

Consumption of palatable food primes food approach behavior by rapidly increasing synaptic density in the VTA
Liu et al., 2016 (PNAS)
http://www.pnas.org/content/early/2016/02/09/1515724113.full.pdf

Dopaminergic neurons
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15743669

Facebooktwittergoogle_pluslinkedin